Medos Medizintechnik AG
Über 2 Jahrzehnte deutsche Medizintechnikgeschichte

1987: Gründung der Medos Medizintechnik GmbH mit dem Fokus auf der Produktion von Schlauchset zur Organunterstützung

1994: Bezug der ersten eigenen Produktionsräume in Stolberg. Aus dem anfänglichen Vertrieb von Schlauchsets entstand ein mittelständisches Hightech-Medizintechnik-Unternehmen mit weltweitem Vertrieb.

1997: Der 1. hilite® Oxygenator sowie der VAD I zur Herzunterstützung werden in den Markt eingeführt.

1998: Der VAD II wird zusammen mit speziellen Kanülen in den Markt eingeführt. Das Kanülenprogramm wird ausgebaut.

1999: Übernahme der MaJa Medizintechnik GmbH in Radeberg und Eröffnung eines 2. Reinraumproduktionsstandortes
Die rheoparin® Beschichtung wird CE-zertifiziert.

2000: Der hilite® LT (Leakage Tight) Oxygenator für verlängerte Anwendungen sowie ein innovatives Reservoir werden eingeführt.

2001: Die 1. Generation der Diagonalpumpe DP1 und die DC Konsole des deltastream® Systems werden eingeführt. Oxygenatoren für Kinder und Säuglinge ergänzen das Portfolio.
Gründung der Medos France.

2002: Einführung des deltastream® DP2 Pumpenkopfes. Das Portfolio für Kinder und Säuglinge wird um spezielle Reservoire ergänzt.

2004: Einführung der X-Flow Kanüle.

2005: Einführung von Femoralkanülen

2008: Einführung der VAD III Konsole.

2009: die deltastream® DP3 Blutpumpe wird erstmalig in der Klinik eingesetzt. Sie ist die modernste Pumpe für die Kreislaufunterstützung mit minimalem Füllvolumen und sehr präziser Steuerung.

2010: Bezug modernisierter Reinräume in Stolberg

2011: CE Zulassung des deltastream® MDC und des deltastream® HC
Übernahme der medos durch den Zukunftsfonds Heilbronn (zfhn) und damit Integration in ein Cluster von Life-Sciences-Unternehmen.